Meta Group prophezeit Itanium-Dominanz

16. Juli 2003

     

"Longer term, Itanium 2 will dominate data center environments." Diese kecke Aussage machen die Marktforscher von Meta Group in der neuesten Ausgabe des Newsletters Client-Adviser.
Die Analyse von Meta Group ist bedenkenswert: Die Analysten sagen, die jüngste, wesentlich schnellere Ausgabe von Itanium ("Madison") werde sich nur langsam durchsetzen. Grund: Noch fehlte völlige Unterstützung der Möglichkeiten des Prozessors durch die Windows-Umgebung und auch HP-UX. Auch schrecke der Aufwand für die Migration und Zertifikation von Applikationen auf Itanium 2-Plattformen noch viele potentielle Käufer ab.Langfristig aber, daran lässt die Meta Group keine Zweifel, wird sich der Intel-Chip nicht zuletzt aufgrund der strategischen Unterstützung durch HP, durchsetzen. Sun (Sparc) und IBM (PowerPC) stehen vor einer massiven Herausforderung.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER