PC fürs Wohnzimmer

Sony bringt einen Desktop-PC der sich in einen 17,5-Zoll-Breitbild-Fernseher mit integriertem DVD-Recorder verwandeln lässt.
16. Juli 2003

     

Die Frage, ob der Fernseher oder der PC das Zentrum der künftigen Heimelektronik sein soll, beantwortet Sony jetzt mit einem verwandelbaren Zwitter. Mit ausgeklappter Tastatur ist der Vaio PCV-W500GN1 ein in poliertem Aluminium gestylter Desktop-PC, in dem ein 2,66-GHz-Pentium-4 werkelt. On Board Graphik, ein DVD-RW-Laufwerk, 512 MByte DDR-Arbeitsspeicher und eine 160 GByte grosse Festplatte gehören zur üblichen Ausstattung. Klappt man aber die am 17,5-Zoll-Bildschirm über ein Scharnier festgemachteTastatur zusammen, wird der Rechner in den Fernsehmodus versetzt. Die Helligkeit der LCD und die Farbdarstellung wird automatisch auf das Fernsehbild angepasst, der virtuelle Raumklang und die für das auch zeitversetzte Aufzeichnen notwendige Giga-Pocket-Software aktiviert. Der PC/TV-Zwitter soll Anfang August für rund 2000 Dollar in den USA in die Läden kommen. Wann er hierzulande zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER