Fünf Gründe, nicht zur CeBIT zu gehen

Eine Studie von Mummert Consulting bringt Ergebnisse über die Besucherunlust.
13. März 2003

     

Rund 10 Prozent weniger Besucher erwarten die Veranstalter der CeBIT im Vergleich zum Vorjahr. Grund genug für die Unternehmensberater von Mummert Consulting, eine Internet-Umfrage zu starten, um die Gründe für die CeBIT-Unlust herauszufinden. An der Umfrage beteiligten sich über 800 Teilnehmer. Offenbar lohnt sich für viele Technikfreunde der Zeitaufwand nicht mehr, oft bekommen sie News bequemer aus dem Internet. Und das ist die Hitliste der Gründe, nicht zur CeBIT zu gehen:


- Keine Zeit (42% der Befragten)


- Zu unübersichtlich (22%)

- Überfüllt (21%)

- Unbedeutend (13%)

- Schlechte Branchenlage (12%)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER