Apple bringt externes Speichersystem

Ab März bietet Apple sein erstes RAID-Speichersystem an.
11. Februar 2003

     

Apple verstärkt seine Anstrengungen, auch im Unternehmensmarkt ein ernstzunehmender Player zu werden, und bringt neben einer neuen Version seines XServe Rackservers zum ersten Mal auch ein externes RAID-Speichersystem auf den Markt.
Der XServe RAID hat eine Einbauhöhe von 3U. Mit bis zu 14 Festplatten bietet er maximal 2,5 TB Speicherkapazität. Er ist mit zwei RAID-Controllern und einem 2 GB Fibre-Channel-Interface ausgerüstet. Er soll ab März erhältlich sein und bei voller Festplattenbestückung 19099 Franken kosten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER