Das Weissbuch 2003: Ein Schauerroman

Umsatzrückgänge auf breiter Front in 2002, für dieses Jahr aber Aufschwung in Sicht.
30. Januar 2003

     

Was Robert Weiss am diesjährigen "Weissbuchseminar" - seinem schon beinahe traditionellen Bericht zur Lage der Schweizer IT-Nation - über das nun vergangene Jahr 2002 zu sagen hatte, jagte einem sozusagen im Nachhinein nochmals einen Schauer über den Rücken.

Die Wichtigsten der eher unschönen Weiss'schen Zahlen: Rückgang der PC-Umsätze verglichen mit 2001 um 14,1 Prozent oder 358 Millionen Franken auf 2,17 Milliarden Franken. Rückgang der Umsätze im gesamten PC-Umfeld (inklusive Lowend-Server, Software, PDAs, Peripherie usw.) um 15,6 Prozent auf 5,4 Milliarden Franken - eine satte Milliarde Franken im Minus. Rückgang des gesamten Schweizer IT-Markts um 7,3 Prozent auf 15,76 Milliarden Franken, 1,25 Milliarden weniger als 2001.


Etwas Gutes hat das Ganze: 2002 ist vorbei. Den ersten Teil des Weissbuches kann man schliessen und sich den positiveren zweiten Teil vornehmen, der sich mit der Zukunft befasst. Für 2003 sieht Robert Weiss wieder einen verhaltenen Aufschwung (3,6% Wachstum für den Gesamtmarkt) auf den Schweizer IT-Markt zu kommen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER