Cisco bricht mit Dell

Künftig wird Dell keine Netzwerkprodukte von Cisco mehr verkaufen können.
11. September 2002

     

Cisco wird Dell in Zukunft nicht mehr mit Netzwerkprodukten zum Wiederverkauf beliefern. Über den Abbruch dieser Geschäftsbeziehungen gab es bereits verschiedentlich Berichte, die aber erst kürzlich von Cisco bestätigt wurden. Eine Begründung lieferte Cisco nicht.
Die Vermutung liegt allerdings nahe, dass der Bruch etwas mit den zunehmenden Aktivitäten von Dell im Netzwerkmarkt zu tun hat. Cisco würde damit dem Vorbild von New HP folgen. Die Fiorina-Capellas-Truppe reagierte empfindlich auf die sich verdichtenden Gerüchte über einen Einstieg von Dell in den Printer-Markt und kündigte einen Lieferstopp für Printer, Scanner und Digitalkameras an Dell an.
Dell vertreibt seit rund einem Jahr in den USA eigene Switches unter dem Namen Dell "Powerconnect". Gerüchteweise wird ihre Einführung auf dem deutschsprachigen Markt in den nächsten Monaten erwartet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER