Silberstreifen am PC-Horizont

Gemäss dem Marktforschungsunternehmen IDC sollen die PC-Verkäufe dieses Jahr stärker wachsen als ursprünglich angenommen.
14. März 2002

     

Letztes Jahr gingen die PC-Verkäufe weltweit um 5 Prozent zurück, nachdem in den Jahren zuvor jeweils zweistellige Wachstumsraten verzeichnet wurden. Doch die Durststrecke dürfte bereits überwunden sein, wird für das laufende Jahr doch bereits wieder mit einer Absatzsteigerung gerechnet. Und diese wird gemäss den Prognosen des Marktforschungs-Instituts IDC sogar noch besser ausfallen als ursprünglich erwartet. Statt 1,8 Prozent soll das Wachstum immerhin 3 Prozent betragen, darauf weisen gemäss IDC jedenfalls verschiedene ökonomische Faktoren hin. Der eigentliche Schub, so schätzen die Marktforscher, wird allerdings erst im Herbst einsetzen und sich im Jahr 2003 gar auf 11 Prozent steigern.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER