Novell streicht 1400 Stellen

Die Restrukturierungsmassnahmen bei Novell kostet fast 20 Prozent der Belegschaft die Stelle.
15. November 2001

     

Im Zuge der Restrukturierungsmassnahmen im Zusammenhang mit der Übernahme von Cambrige Technology Partners wird Novell 1400 Stellen (19 % der Belegschaft) streichen. Nach Abschluss des Personalabbaus werden noch 6000 Mitarbeiter auf der Lohnliste von Novell stehen. Mit der Massnahme reagiere man auch auf die Rückgänge im IT-Markt und das Überangebot an Consulting-Dienstleistungen. Für das vierte Quartal rechnet Novell mit 306 Millionen Dollar Umsatz. Die Quartalsergebnisse werden am 29.11. präsentiert.
Novell Schweiz liess indes verlauten, das Geschäftsjahr 2001 erfolgreich mit einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr abgeschlossen zu haben. Die Schweizer Niederlassung sei von den Restrukturierungsmassnahmen nicht betroffen. Man werde im Gegenteil im Verkaufs- wie auch im Consulting-Bereich weiter Stellen ausbauen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER