Microsoft-Prozess: Letzter Vermittlungsversuch

Microsoft-Prozess: Letzter Vermittlungsversuch

16. Oktober 2001 - Ein Vermittler soll die aussergerichtlichen Verhandlungen im Fall Microsoft zum Abschluss bringen.
Richterin Colleen Kollar-Kotelly hat im Microsoft-Prozess den Einsatz eines Vermittlers angeordnet. Der Vermittler, ein Rechtsprofessor aus Boston, soll die Verhandlungen zwischen Kläger (das US-Justizdepartement) und Angeklagtem, in diesem Fall Microsoft, moderieren und so eine gütliche Einigung erreichen.
Die Verhandlung für eine aussergerichtliche Einigung werden bis spätestens 2. November andauern. Kommt es zu keiner Einigung, wird der Prozess im November wieder aufgenommen. US-Rechtsexperten schätzen die Chancen für eine gütliche Einigung allerdings gering ein.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER