Studie: Nix Multimedia mit UMTS

Eine Umfrage von TNS zeigt, dass künftige UMTS-Nutzer vor allem Messaging und Infodienste nutzen wollen.
26. Juni 2001

     

Die deutschen Marktforscher von TNS haben in 12 Ländern in Europa und in den USA eine Umfrage nach den Bedürfnissen der zukünftigen Benutzer von UMTS-Diensten gemacht. Messaging und praktische Infos sollen die zukünftigen Killerapplikationen über UMTS sein und nicht, wie oft propagiert, Multimedia-Dienste wie interaktive Spiele. Am gefragtesten werden das Versenden und Empfangen von E-Mails, der Abruf von aktuellen Nachrichten und der Zugriff auf Verkehrsinformationen sein, so die Studie. Die jetzigen Internet- oder Handy-User erwarten von UMTS ausserdem Angebote zum Bezug von Dienstleistungen wie zum Beispiel Reservation und Kauf von Eintrittskarten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER