Sun bringt Sprengstoff in den Midrange-Server-Markt

Sun bringt seine neuen Sunfire-Server und schiesst Giftpfeile gegen HP.
29. März 2001

     

Mit dem bei Sun so üblichen verbalen Getöse hat der Konzern heute in Volketswil seine neuen Sunfire Server vorgestellt. Von der "grössten technologischen Produkteeinführung" der Sun-Geschichte wird geredet. Scott McNealy behauptete letzte Woche, man würde HP in einer Woche in die Tasche stecken. Sun würde in dieser Zeit mehr Sunfires abliefern als HP in fünf Monaten Superdomes ausgeliefert habe. Dies war eine Reaktion auf Gerüchte, es gebe Schwierigkeiten beim Nachschub von Ultra-Sparc-III-Prozessoren.
Für die Sunfires hat Sun gleich ein neues Wort kreiert: Die Bezeichnung Midframe soll andeuten dass es hier Mainframe-Eigenschaften zu einem Midrange-Server-Preis zu kaufen gibt.
Die vier Sunfire Modelle sind mit 8, 12 oder 24 Ultrasparc III Prozessoren bestückt. Die Grundpreise werden zwischen 98'000 und 325'000 Franken betragen. Zu den angesprochenen Mainframe-Eigenschaften gehört zum Beispiel die Möglichkeit, Komponenten und Prozessoren im vollen Betrieb auszutauschen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER