Microsoft fürchtet Linux

Microsoft fürchtet Linux

11. Januar 2001 - Zur Zeit sieht Microsoft-CEO Ballmer die grösste Konkurrenz in der Open-Source-Lösung Linux.
Sah man bei den Redmondern vor nicht allzu langer Zeit noch besorgt auf Sun, AOL oder Netscape, ortet man in der Microsoft-Leitung jetzt die Gefahr bei Linux. Microsoft Chef Ballmer ist der Überzeugung, man müsse das Phänomen Linux genau beobachten.

Die Vorbereitungen für den Windows-2000-Nachfolger "Whistler" laufen auf Hochtouren und gleichzeitig ist die grösste Überarbeitung des Linux-Kernels 2.4 beinahe abgeschlossen. Ein Linux-Kernel, den auch die Analysten als eine echte Konkurrenz für Windows-Betriebssysteme einschätzen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER