Auch Callino in den ADSL-Startlöchern

Ab Februar stösst mit Callino ein weiterer ADSL-Player dazu.
8. Januar 2001

     

Callino will nicht nur der erste Anbieter von WLL-Internetzugängen (Wireless Local Loop) in der Schweiz werden, sondern wird auch ADSL-Anschlüsse anbieten. Callino gesellt sich damit zu ADSL-Anbietern wie Nextra, VTX, Bluewin, Econophone und KPNQwest. Der von Callino für das WLL-Netz aufgebaute Backbone soll für die ADSL-Anschlüsse mitgenutzt werden.
Die ADSL-Produkte von Callino werden ab Februar in Zürich, Basel, Bern, St. Gallen und anderen Deutschschweizer Städten erhältlich sein. Im Frühling werden Städte in der Romandie und im Tessin folgen, zum Beispiel Genf, Lausanne, Bellinzona und Lugano. Genaue Angaben über Produkte und Preise sollen in Kürze bekannt gegeben werden.
Ebenfalls im Februar sollen die ersten Kunden an Callinos WLL-Netz angeschlossen werden, zunächst auf den Achsen Genf-St.Gallen und Basel-Chiasso.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER