Microsoft bereitet sich auf Pentium 4 vor

Die Redmonder wollen die Windows Media Technologies auf den in kürze erwarteten Pentium 4 abstimmen.
15. November 2000

     

Microsoft will seine Media Technologies für Windows an den Pentium 4 anpassen, damit die volle Leistung der lange erwarteten Intel-CPU ausgenutzt werden kann. Der Pentium 4 wird eine verbesserte Performance für Internet, Videostreaming, Sprachverarbeitung und Multitasking bieten. Damit diese Features ausgenutzt werden können, muss Microsoft nun seine Software optimieren. Die angepasste Version von Windows Media Technologies soll nächstes Jahr mit dem neuen Release der diversen Programme erfolgen. Damit wird es dann möglich sein, mit weniger Prozessorenressourcen die gleiche Datenverarbeitungsrate zu erreichen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER