Chip-Verkäufe steigen um 50 Prozent

Trotz Lieferengpässen: Die Chiphersteller erzielen Rekordumsätze.
7. September 2000

     

Nach den neuen Zahlen der Semiconductor Industry Association (SIA) haben auch im Juli 2000 - wie fast durchgehend seit Anfang Jahr - die Verkäufe von Chips wieder neue Rekordwerte erreicht. So stiegen die Umsätze im Vorjahresvergleich erneut um 50 Prozent auf 17,3 Milliarden Dollar, im Vergleich zum Vormonat um 4 Prozent, im Drei-Monats-Schnitt um 14 Prozent. Grund für den Zuwachs ist die hohe Nachfrage bei Handys und in der Unterhaltungselektronik, dazu komme der anziehende Markt für Set-Top-Boxen.
Die SIA erwartet, dass die Halbleiterbranche im ganzen Jahr mindestens 31% Umsatzzuwachs erreichen wird. Trotz Ausweitung der Produktionskapazitäten bei den Chip-Herstellern kann es aber weiterhin Lieferengpässe bei bestimmten Chips geben.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER