Microsoft hetzt Google hinterher


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2005/22

     

Amerikanischen Medienberichten zufolge rüstet Microsoft im Kampf gegen Google auf. Jüngstes Projekt ist ein Konkurrenzservice zum Online-Marktplatz «Google Base», der unter dem Codenamen «Fremont» getestet wird. Microsoft will offenbar seine Kleinanzeigen-Datenbank mit dem Portal Live.com sowie MSN Search verknüpfen und die Anzeigen mit lokalisierten Strassenkarten anreichern. Ein erster öffentlicher Betatest von «Fremont» ist noch in diesem Jahr geplant. Derweil wurde eine neue Beta von Windows Live Mail fertiggestellt, die unter anderem über eine Rechtschreibprüfung, erweiterte Sicherheitsfeatures und eine verbesserte Suchfunktion verfügt. Seit einigen Tagen ist auch der langerwartete «Windows OneCare Live»-Service online, eine One-Stop-Lösung für End-User, über die ständig aktuelle Sicherheitssoftware (Antivirus und
-spyware, Firewall) zum Download angeboten wird.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER