InfoWeek-Lesetips

InfoWeek-Lesetips

24. Juni 2005 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2005/13

Digitale Bildbearbeitung für Fotografen

Die gesammelten Erfahrungen aus jahrelanger Seminartätigkeit fasst Wolfgang Pfaffe in seinem Photoshop-Buch für Digitalfotografen zusammen. Dabei beschränkt er sich auf die für Fotografen tatsächlich relevanten Werkzeuge und Techniken – was die eierlegende Wollmilchsau Photoshop überraschend schlank macht. Nach einer Einführung in die Grundlagen des digitalen Bilds führt der Autor detailliert in die wichtigen Tools und Vorgehensweisen ein und zeigt praxisnah die Arbeit mit Alphakanälen, Ebenenmasken und Farbkorrekturen. Ein grosser Teil des Bandes ist dem Farbmanagement gewidmet, das mit eindrücklichen Bildern leicht verständlich erklärt wird. Die opulente Illustration des Buches, durchweg vierfarbig und mit grossformatigen Ausklappseiten mit Vorher/Nachher-Beispielen, sowie das grosszügige Layout und die lockere Sprache des Autors machen die Lektüre zum Genuss. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Lehrbuch zu Photoshop, das sich wohltuend von anderen dieser Gattung abhebt – und das nach dem Durcharbeiten auch als praktisches Nachschlagewerk dienen kann, auch wenn der Autor dies explizit nicht vorsieht.






ISBN: 3-540-40544-5; Springer;
306 Seiten; Fr. 99.-


Firefox

«Alles zum Kult-Browser» verspricht der Untertitel des vorliegenden Bändchens. Dabei stellt sich erst mal die Frage, ob man zur Nutzung eines Browsers überhaupt eine Anleitung braucht. Die Antwort: Man braucht, wenn man mehr will, als bekannte Webseiten aufzurufen und auf Links zu klicken. Denn der Alternativ-Browser, wie Lars Schulten im Vorwort schreibt, ist ein Werkzeug, das weit mehr drauf hat. Der Autor zeigt zunächst auf, was überhaupt für Firefox spricht, bevor er detailliert auf Features wie Tabbed Browsing, die Such- und Druckfunktionen, den Download-Manager und die Organisation von Lesezeichen eingeht. Weitere Themen sind die Optimierung der Performance, die Anpassung von Firefox an persönliche Bedürfnisse, Benutzerprofile sowie natürlich die Sicherheit. Auch die Erweiterung von Firefox kommt nicht zu kurz, und im Anhang werden neben Tastenkombinationen zur Schnellbedienung auch die Speicherorte für Profile entschlüsselt. Alles in allem ein nützliches Taschenbuch, das auch dem erfahrenen Firefox-Surfer noch einige Geheimnisse lüftet – schlicht das Kultbuch zum Kultbrowser.






ISBN: 3-89721-510-1; O'Reilly;
200 Seiten; Fr. 30.10

 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER