Kombinierte Einzelveranstaltungen


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2005/18

     

Die Topsoft und die Security-Zone haben am 21. und 22. September erstmals eine Kombi-Messe durchgeführt. Was die Besucherzahl betrifft, zeigten sich die zwei Veranstalter zufrieden. Insgesamt 2480 Anwender fanden demnach an den zwei Messetagen den Weg nach Zürich-Oerlikon. Auf Grund von über 5000 Online-Anmeldungen hatte man allerdings mit mehr gerechnet.
Ob eine gemeinsame Veranstaltung aber wirklich Sinn macht, ist fraglich. Vor Ort entstand der Eindruck von klar getrennten Messen, deren Zielpublikum sich kaum überschneidet. Andererseits wirkt die einzelne Ausstellung durch eine zweite Messe im gleichen Raum grösser.
Auf Seiten der Business-Software-Messe Tops0oft waren von Aussteller-Seite gemischte Reaktionen zu vernehmen. Einige sprachen von der erfolgreichsten Veranstaltung überhaupt, während andere sich die Füsse in den Bauch gestanden hatten. Die meisten bewerteten die Veranstaltung aber offensichtlich positiv, denn 70 der 100 Aussteller haben sich nach Abschluss der Messe bereits wieder für die in Bern geplante Frühjahrs-Topsoft angemeldet. Die Security-Zone-Verantwortlichen zeigte sich ob der 723 Teilnehmer an ihrem Kongress sehr zufrieden. Man habe sich als internationale Veranstaltung etabliert, an der sich die wichtigsten europäischen Sicherheitsfachleute treffen, bilanziert der Organisator Rafael Cruz. Die Security-Messe hatte demgegenüber eher nationalen Charakter.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER