IT-Abteilungen vor Umbruch


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2005/19

     

Die Rolle von Informatik-Abteilungen wird sich in den nächsten sechs Jahren in mindestens 75 Prozent der Unternehmen radikal ändern. Dieser Ansicht waren die Analysten von Gartner an ihrem Haus-Symposium in Orlando. Zudem erwarten sie,
dass weitere 10 Prozent aller IT-Abteilungen bis 2011 weitgehend aufgelöst und auf andere Geschäftsbereiche verteilt werden. Nochmals 10 Prozent sollen auf den Status eines Lieferanten von Gebrauchsgut herabgestuft werden.
Begründet wird diese Entwicklung durch die neuen Einsatzmöglichkeiten von Technologie, die sich stark vergrössernde Bedeutung von Outsourcing sowie das weitere Vordringen von Informationstechnologie in sämtliche Bereiche eines Unternehmens.
Bei Gartner sieht man entsprechend gar einen neuen Organisations-Typ entstehen, der die Führung im Bereich des Informations- und Prozessmanagements übernehmen wird. Der Fokus wird dabei nicht mehr auf der IT allein liegen, sondern auf der Umgestaltung von Geschäftsmodellen und der strategischen Bewertung von Informationen und Prozessen. Sollte diese Wandlung vollendet sein, wird die IT-Abteilung nicht mehr als solche wahrgenommen, prophezeien die Analysten. Firmen, die einen guten Geschäftsverlauf haben, werden gemäss Gartner ihre IT unter den drei Hauptvorteilen ihrer Unternehmung sehen. Sollte es den Firmen aber schlecht gehen, wird die IT ebenso als eine der ersten Abteilungen unter Beschuss kommen.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER