EMC für Consumer


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2008/07

     

Kurz vor Abschluss des Kaufs von Iomega (siehe Kasten) ist EMC unter dem eigenen Brand ins Consumer-Segment eingestiegen. Als Testballon wurde das Direct- und Network-Attached-Storage-Gerät Storage Credenza lanciert – und zwar nicht in den USA oder Europa, sondern in China. EMC begründet den Schritt mit hohen Zuwachs­raten und Marktchancen im ehemaligen Kaiserreich.
Storage Credenza kann maximal 4 SATA-HDs aufnehmen und so bis zu 4 TB Speicher bieten. Anschlussseitig finden sich USB 2.0, eSATA und Ethernet. Nebst Backup finden sich auch Media-Server-Funktionen. So können Spiel­konsolen angeschlossen und iTunes remote mit Musik versorgt werden. Als Backup-Software liefert EMC Retrospect mit.
Mit 1 TB Speicher wird Storage Credenza etwa 1300 Dollar kosten. Die Expansion in weitere Märkte soll folgen.


213 Millionen für Iomega

Nach einigem Ringen konnte EMC den Consumer-Speicherhersteller Iomega für 213 Millionen Dollar übernehmen. Damit ist EMC der chinesischen Firma ExcelStor Great Wall Technology zuvorgekommen, welche ebenfalls reges Interesse an Iomega hatte.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER