Firmen sind Trumpf

Firmen sind Trumpf

26. Mai 2005 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2005/11

Nach dem anhaltenden Erfolg der Centrino-Plattform möchte der Chipgigant Intel sein Zugpferd auch für den Firmen-Desktop adaptieren. So möchte man noch bis Ende Mai ein PC-Design vorstellen, das als Grundlage für die zukünftigen Business-Computer dienen soll. Es besteht auf der Prozessorseite aus dem bereits bekannten Pentium 4, soll sich aber durch ein vereinfachtes System-Management, verbesserte Sicherheit und verringerte Stromaufnahme auszeichnen. Beim System-Management kommt Intels Active Management Technology zum Einsatz, die es Firmenadministratoren ermöglicht, den PC zu verwalten, selbst wenn dieser ausgeschaltet ist. Dabei erhält der Administrator Zugriff auf sämtliche Hardwarekomponenten und kann auch ein Software-Inventar erstellen. Die erweiterten Sicherheitsfunktionen sollen den Business-PC vor Speicherüberläufen schützen.
Ebenfalls für diesen Monat erwartet wird ein PC-Design, das speziell auf Home-User ausgerichtet ist, die Wert auf hohe Performance legen.


... bei Office 12

Um das Interesse an Office 12
hoch zu halten, hat Microsoft wieder einmal ein paar Details über die kommende Office-Version durchsickern lassen, die im zweiten Halbjahr 2006 erscheinen soll. Zentrales Thema ist dabei die Verknüpfung von Office mit Microsofts-Serverprodukten Sharepoint, Live Communication Server oder Operations Manager. Zudem soll Excel sich mehr und mehr zum Business-Intelligence-Werkzeug entwickeln.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER