SDK für Android bereit


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2007/21

     

Google hat eine Vorabversion der Software-Entwicklungsumgebung für ihre Mobilplattform Android zum Download bereitgestellt. Sie ist für Windows, Linux und Mac OS X verfügbar und enthält Bibliotheken, Werkzeuge, Dokumentation und Beispielcode für die Entwicklung von Android-Applikationen. Mit einem Emulator (Bild) kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen und eigene Applikationen ausprobieren. Ein Programmierwettbewerb mit einem Preisgeld von 10 Millionen Dollar soll für die nötige Motivation zur Entwicklung von Android-Software sorgen.
Als Java Virtual Machine verwendet Android nicht das weit verbreitete Java ME von Sun Microsystems, sondern eine Eigenentwicklung namens «Dalvik», bei der der Code eines Java-Programms vor der Ausführung zuerst in Java-Bytecode und dann in «Dalvik»-Bytecode überführt werden muss. Auch die Java-SE-Klassenbibliothek stammt nicht von Sun, sondern ist die Implementierung von Apache Harmony. Es wird spekuliert, dass Google auf diese Weise die Lizenzgebühren für Java ME umgehen will, die bezahlt werden müssen, wenn darauf laufende Software nicht unter der GPL als Open Source freigeben werden soll.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER