Brücke über den Infograben

Brücke über den Infograben

5. November 2004 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2004/20

Bereits zum vierten Mal wurde in diesem Jahr der Preis «Ritter der Kommunikation» für die Überwindung des «Digitalen Grabens» in der Schweiz vergeben. Preisträgerin ist die Interkulturelle Bibliothek Kanzbi in Zürich, welche sich dafür engagiert, fremdsprachigen Kindern, Jugendlichen und Müttern im Zürcher Kreis 4 einen Zugang zu Computer und Internet zu verschaffen. Verliehen wurde der Preis, der mit 20'000 Franken dotiert ist, von Marc Furrer, Direktor des Bundesamtes für Kommunikation (Bakom), an den Bieler Kommunikationstagen.





Wegen der hohen Qualität der eingereichten Projekte wurde dieses Jahr ein ausserordentlicher Preis für den «zweiten» Platz vergeben. Dieser ging an Cassiano Luminati und dessen Team der Associazione Polo Poschiavo für das Projekt «Progetto Capr@». Es ermöglicht Leuten aus dem Puschlav und dem Veltlin, die in der Ziegenwirtschaft beschäftigt sind, Aus- und Weiterbildungsangebote mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie in Anspruch zu nehmen. Luminati erhält 10'000 Franken.





Der Jugendpreis ging an das Jugendmagazin Youthguide für das Projekt «Mediadukt – Brückenbau in der virtuellen Welt». In dessen Rahmen bieten Redaktionsmitglieder Gleichaltrigen kostenlose Ausbildungskurse an.
Der Sonderpreis «Lesen und Schreiben im Internet und Co.» geht an Barbara Gadient und Margrit Goop aus Basel, die eine elektronische Weiterbetreuung von Erwachsenen anbieten, die einen zweijährigen Lese- und Schreibkurs absolviert haben.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER