Pentagon bei YouTube


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2007/09

     

Um beim Propaganda-Krieg im Internet nicht ins Hintertreffen zu gelangen, hat das Pentagon seinen eigenen YouTube-Kanal bekommen, auf dem man einen Eindruck vom Leben der Soldaten im Irak bekommen soll – inklusive Kampfeinsätzen, bei denen der Gegner besiegt wird. Nicht zu sehen gibt es dagegen Niederlagen oder Verluste des US-amerikanischen oder irakischen Militärs.
Gleichzeitig wurden die Restriktionen für Soldaten verschärft, die im Internet über ihre Erfahrungen im Kampfeinsatz berichten wollen. So müssen nun unter anderem Blog Postings, Forenbeiträge oder öffentliche E-Mails von Vorgesetzten und Sicherheitsverantwortlichen abgesegnet werden.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER