Darfur in Google Earth


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2007/08

     

Google hat zusammen mit dem Holocaust Museum Washington ein Projekt gestartet, um den Software-Globus Google Earth mit Informationen zum Konflikt in der sudanesischen Region Darfur zu ergänzen. Über einen «Global Awareness Layer» erhält man unter anderem Fotos und Augenzeugenberichte zu den dortigen Vorgängen. Auch lassen sich Informationen zu den bisherigen Ereignissen nach Ortschaft abrufen.
Das Projekt «Crisis in Darfur» ist das erste in einer Reihe von Aktionen, die vom Holocaust Museum im Rahmen der «Genocide Prevention Mapping Initiative» geplant sind. Damit soll die Weltbevölkerung besser über Völkermorde aufgeklärt werden.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER