WLAN-Sicherheit leicht gemacht

WLAN-Sicherheit leicht gemacht

26. Mai 2005 - Zyxels neueste Wireless-Produkte bringen Sicherheit auf Knopfdruck und gute WLAN-Performance.
Artikel erschienen in IT Magazine 2005/11

Eines der Hauptprobleme beim Einrichten eines Wireless LAN: Vor allem im Home- und SOHO-Bereich, wo kein kundiger Sysadmin bereitsteht, verzichtet man gerne mal auf die komplizierte Konfiguration der Sicherheitseinstellungen und lässt das Netz lieber offen wie das sprichwörtliche Scheunentor. Mit der OTIST-Funktion (One-Touch Intelligent Security Technology) nimmt sich Zyxel in seinen neuesten WLAN-Produkten dieses Missstandes an.


Sicherheit auf Knopfdruck

Mit OTIST, so Zyxel, konfiguriert man WPA-PSK-Security so einfach wie eine drahtlose PC-Maus: Auf dem Access Point beziehungsweise Router wird die Sicherheit zunächst deaktiviert; einzig die SSID sollte man von Hand auf etwas anderes als den Default-Wert setzen. Danach bringt man den Access Point in den OTIST-Suchmodus, der sich entweder über die Web-Oberfläche oder durch kurzes drücken der Reset-Taste aktivieren lässt.
Der Access Point sucht dann nach passenden Clients und handelt mit den gefundenen OTIST-fähigen Funkadaptern einen WPA-Preshared-Key aus. Auf den Clients muss dazu einzig das selbe Konfigurationspasswort eingegeben werden wie auf dem Access Point, das sogar einfach zu merken sein darf, da es nur zur Erstkonfiguration verwendet wird.

 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER