IBMs Cognos-Strategie

IBMs Cognos-Strategie

17. März 2008 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2008/05

Vor kurzem hat IBM die letzten November beschlossene Übernahme des Business-Intelligence-Anbieters Cognos abgeschlossen. Nun hat Big Blue an der Cebit verlauten lassen, wie es mit der Cognos-Technologie weitergehen soll. Die Anwendungen sollen nämlich nicht etwa in der bisherigen Form weitergeführt, sondern in erster Linie im Rahmen von IBMs 2006 gestarteter «Information on Demand»-Strategie in bestehende Lösungen integriert werden.
Zu den gemeinsamen IBM-Cognos-Lösungen gehören sechs vorkonfigurierte BI-Produkte, zehn neue oder erweiterte Branchen­lösungen für Banken, Einzelhandel, Gesundheitswesen, Behörden, Life Science-Unternehmen und für die verarbeitende Industrie sowie Dienstleistungen für Planung, Aufbau und Betrieb einer Information-on-Demand-Infrastruktur.

Neben den Branchenlösungen bringt IBM unter anderem das Cognos 8 BI «Starter Pack» auf den Markt, mit dem Kunden «problemlos eine umfassende Business Intelligence- und Data Warehouse-Lösung einführen und einen schnellen Return on Investment sicherstellen» können. Ausserdem gibt es neu ein vorkonfiguriertes Paket aus dem IBM Dashboard Accelerator Starter Kit und Cognos 8 BI zum schnellen Aufbau von Dashboard-Portalen. Die Integration mit den Business-Process-Management-Lösungen der Filenet-Linie will IBM durch vorkonfigurierte Vorlagen erleichtern: Kunden seien damit in der Lage, Cognos-8-Berichte und -Analysefunktionen als Grundlage für Geschäftsentscheidungen zu nutzen.

(ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER