Applaus für das neue Mac-Office

Applaus für das neue Mac-Office

31. Januar 2008 - Die brandneue 2008er-Ausgabe der Mac-Version von Microsoft Office überzeugt mit einem adäquaten Interface und guter Kompatibilität zu Office 2007.
Artikel erschienen in IT Magazine 2008/02

Die letzte Office-Version für den Mac stammt aus dem Jahr 2004. Auf der Windows-Seite hat sich mit Office 2007 in der Zwischenzeit eine generalüberholte Ausgabe der Bürosuite bestens etabliert – höchste Zeit, dass auf der Mac-Plattform ebenfalls etwas passiert. Für Microsoft ist die Mac-Version von Office nämlich keineswegs ein notwendiges Übel, das man aus humanitären Gründen immer noch mitschleppt, sondern ein ziemlich einträgliches Geschäft.


Zuverlässig kompatibel

Mit dem neuen office:mac 2008, wie sich das Produkt offiziell nennt, hat die Mac-Business-Unit von Microsoft drei Hauptziele verfolgt. Zuallererst sollte die Mac-Ausgabe der Office-Suite «zuverlässig kompatibel» mit Office 2007 für Windows zusammenarbeiten: Dokumente müssen sich nahtlos zwischen den Welten austauschen lassen. Zu diesem Zweck basiert das 2008er-Mac-Office wie Office 2007 auf dem hauseigenen Open-XML-Format.



Zumindest in der Theorie gibt es laut Hersteller keinerlei Probleme, wenn man Dokumente zwischen den Plattformen austauscht. Die Praxis zeigt, dass der Anspruch zum grossen Teil erfüllt wird. So sehen Word-Dokumente auch mit komplexem Layout auf beiden Systemen genau gleich aus, und Powerpoint-Präsentationen werden samt Übergängen und Anima­tionen anstandslos auf beiden Seiten abgespielt. Der Teufel steckt allenfalls im Detail, wie das Forum auf Microsofts Mactopia-Website zeigt. So unterstützen Mac und Windows zum Beispiel bei eingebundenen Mediendateien halt einfach nicht alle Formate gleichermassen, was beim Dokumentenaustausch sogar zum Absturz führen kann.



Das grosse Manko bei der Kompatibilität: Auf dem Mac unterstützt Office keine Visual-Basic-Makros. Insbesondere komplexe Excel-Anwendungen und Add-ons, die auf Makros basieren, können somit nicht von Windows auf den Mac übernommen werden. Dafür bietet die neue Version umfassenden Applescript-Support, mit dem sich ebenso fortgeschrittene Anwendungen erstellen lassen – aber dann gilt das Umgekehrte: Was auf Applescript basiert, läuft nur auf dem Mac.

 
Seite 1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER