Ableton Live 7 mit neuem Herz

Ableton Live 7 mit neuem Herz

11. Oktober 2007 - Noch dieses Jahr erhält die beliebte Musiksoftware Live ein bedeutendes Update mit stark verbesserter Audio-Engine.
Artikel erschienen in IT Magazine 2007/18

Live vom Berliner Musikspezialisten Ableton geniesst in der Szene seit jeher einen besonderen Ruf:Nebst der auch in anderen Sequenzerprogrammen gängigen zeitbasierten Ansicht, hier Arrangement View genannt, kennt die Software auch die Session View, die musikalische Experimente, DJing und spontanes Improvisieren massivstens fördert.


Jetzt hat Ableton Version 7 von Live angekündigt, die mit 64-Bit-Summierung, optimierter Sample-Rate-Umwandlung und weiteren Verbesserungen über «ein neues Herz» mit deutlich besserer Audioqualität verfügt. Ausserdem wurden diverse Feature-Wünsche der User umgesetzt, zum Beispiel unterschiedliche Taktarten im Arrangement und parallele Bearbeitung mehrerer Automationsspuren. Das neue Drum Rack erleichtert die Rhythmusprogrammierung mit Drag&Drop-Funktionen


Aber nicht nur Live selbst, sondern auch das Drumherum erhält eine Innovationsspritze. Zu den bisherigen Add-On-Instrumenten Sampler und Operator kommen die drei neuen Physical-Modeling-Synthis Tension (Strings), Electric (E-Pianos) und Analog (fette Analogsounds). Ausserdem bringt Ableton eine ganze Reihe zusätzlicher Sample-Kollektionen mit Drum- und anderen Klängen heraus.


Die neuen Zusätze kommen im Lauf des vierten Quartals einzeln oder, zusammen mit Live 7, als Kombipaket auf den Markt. Die komplette Ableton-Suite ist ab 649 Euro zu haben, Live 7 allein ab 419 Euro. Bei Upgrades hängt der Preis davon ab, welche Komponenten in welcher Version man schon besitzt.


Info: www.ableton.com

(ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER