Ein Camcorder am Schlüsselbund


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2004/12

     

Das Spektrum an USB-Speichersticks mit Sonderfunktion wird immer breiter. Nach Taschenmessern und Badeenten bringt Philips jetzt einen ganzen Camcorder in einem 30x90x20 Millimeter kleinen, 45 Gramm leichten Schlüsselanhänger unter. Der Key019 ist gewissermassen die Spitze des Eisbergs: Philips bietet in seiner Key-Ring-Linie neben dem 499 Franken teuren Mikro-Camcorder eine 2-Megapixel-Still-Kamera und vier MP3-Player im Hosentaschenformat an.



Die 128 MB Flash-Speicher fassen laut Hersteller bis zu 24 Minuten an MPEG-4-Video im QVGA-Format mit 30 Frames pro Sekunde, 200 Standbilder oder zwei Stunden MP3-Musik. Status-LEDs geben Aufschluss, ob das Gerät ein- oder ausgeschaltet ist, momentan aufnimmt oder Daten überträgt. Das Fixfokus-Objektiv lässt sich mit einem Schiebedeckel schützen; als Sucher dient ein klitzekleines LC-Display. Da sich der Key019 auch als MP3-Player eignet, liegt im Paket zudem eine Fernbedienung mit fünf Knöpfen. Unter diesem Gesichtspunkt - Videos, Fotos und Musik in einem Zug - erscheint die Speicherausstattung des Geräts allerdings ziemlich knapp. Ein halbes oder gar ganzes Gigabyte wäre besser, zumal sich im Gegensatz zu den gängigen MPEG4-Camcordern die Kapazität hier nicht mit Speicherkarten erweitern lässt.




Dessen ungeachtet ist der Key019 die derzeit kleinste und leichteste Möglichkeit, unterwegs bewegte Bilder aufzunehmen. Mit dem 2-Megapixel-Sensor dient er ausserdem als passable Digicam, die man garantiert überallhin mitnimmt.



Info: www.philips.ch.

(ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER