Novell jetzt ohne Netware


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2006/22

     

Novell hat Version 2 des Open Enterprise Server angekündigt. Sie kommt irgendwann 2007 auf den Markt, bietet Virtualisierungsfunktionen und basiert nun komplett auf Linux. Dies, nachdem die Vorversion sowohl Linux als auch Netware mitbrachte und die Services wahlweise auf einer der beiden Plattformen liefen.
In Zusammenarbeit mit dem ebenfalls frisch angekündigten Zenworks Virtual Machine Manager verwaltet der Open Enterprise Server 2 auch virtuelle Maschinen, in denen auf Wunsch nach wie vor NetWare-Dienste laufen können. Ganz im Sinn der Novell-Microsoft-Allianz soll die neue Server-Version auch verbesserte Inter­operabilität mit Windows bringen. Dennoch empfiehlt Novell den Kunden, die Serverdienste künftig möglichst vollständig unter Linux anzubieten.

(ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER