Der erste brauchbare Home-Streaming-Server


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2004/04

     

Die Vision der Verschmelzung von Computer und Unterhaltungselektronik hat sich zur bezahlbaren Realität entwickelt. Optisch elegant, bietet der Virtuoso MC-500 von Neuston alles, was das Herz des Liebhabers digitaler Heimunterhaltung begehrt. Die Grundfunktion des Medienvirtuosen: Er saugt Ton-, Bild- und Videodateien übers Heimnetzwerk von einem oder mehreren PCs und bringt die Inhalte über den Fernseher und die Hifi-Anlage in die gute Stube. Die meisten gängigen Formate werden unterstüzt, darunter auch DivX ab 3.11 und Ogg Vorbis. Darüber hinaus erlaubt das Gerät auch Websurfen auf dem TV und Internetradiohören.



Die Verbindungsmöglichkeiten lassen kaum zu wünschen übrig: Neben Scart- und Composite-Video- sowie analogem Audio-Ausgang mit Cinch-Buchsen finden sich am schlanken Gehäuse ein koaxialer und ein optischer Digital-Audio-Out sowie eine DVI-Buchse zum Anschluss von digitalen Flachbildschirmen. Auf der LAN-Seite bietet der MC-500 sowohl einen 10/100-Ethernet-Port als auch einen Slot für eine Wireless-LAN-Karte. Der Virtuoso lässt sich damit auch ohne aufwendiges Strippenziehen zwischen Home-Office und Relax-Zone nutzen.




Damit das Streaming klappt, muss auf dem Computer die herstellereigene Mediacenter-Software installiert sein - im Gegensatz zu vergleichbaren Konkurrenzprodukten steht diese nicht nur für Windows, sondern auch für Mac OS X und Linux/Unix zur Verfügung. Einschlägige Online-Foren stellen dem MC-500 meist gute Noten aus.



Bezugsquellen: www.brack.ch, www.k55.ch

(ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER