Lautsprecher mit Sensortasten

Die neuen PC-Boxen von Logitech kommunizieren bidirektional mit Audio-Anwendungen auf dem Computer.

Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2006/15

     

Die neuesten PC-Lautsprecher sind nicht der Kategorie simpler Tröten zuzurechnen, es handelt sich nur schon von der Herstellerbezeichnung her um etwas Besonderes: Mit dem «z-10 Interactive 2.0 Speaker System» definiert Logitech laut eigener Aussage die Ära der PC-Lautsprecher neu.
Schon auf den ersten Blick fallen zwei ungewohnte Elemente auf: Ein hintergrundbeleuchtetes Display auf der Vorderseite der rechten Box zeigt den gerade gespielten Musiktitel, die Uhrzeit oder die Einstellung der Lautstärke an.
Darunter finden sich verschiedene Sensortasten zur Steuerung der Audiowiedergabe. Wer gleichzeitig am PC arbeitet und Musik hört, muss damit künftig nicht mehr die Anwendung wechseln, um die Lautstärke zu ändern oder Madonna durch Beethoven zu ersetzen.





Neben den üblichen Tasten für Wiedergabe, Pause, Vorwärts und Rückwärts, mit denen man auch in der digitalen Musikbibliothek navigiert, offeriert das System auch vier programmierbare «Festsendertasten» zum Abruf von Internet-Radiostationen. Alternativ dazu lassen sich diese Tasten auch mit eigenen Playlisten belegen.
Auf der PC-Seite übernimmt eine Logitech-Software die Kommunikation zwischen den per USB angeschlossenen Lautsprechern und Audio-Anwendungen wie iTunes, Windows Media Player, Winamp und Musicmatch. An den Mac-User hat Logitech offensichtlich nicht gedacht; das System scheint ausschliesslich unter Windows zu funktionieren.
Nicht nur die Elektronik, auch die Lautsprecherkonstruktion selbst verspricht guten Klang. Jede der beiden Satellitenboxen enthält einen 1-Zoll-Hochtöner und einen 3-Zoll-Woofer, der Verstärker ist in Bi-Amp-Technik gehalten und trennt so die hohen und niedrigen Frequenzen klar. Trotzdem benötigen die Lautsprecher mit Abmessungen von je 24,6x11,4x11,9 cm nur wenig Platz. Preis: Fr. 219.90.
Info: Logitech, www.logitech.ch

(ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER