Die standesgemässe iPod-Boombox

Mit iPod Hi-Fi stellt Apple keinen neuen Multimedia-Player vor, sondern ein massiges Zubehörteil mit beeindruckendem Klang.

Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2006/05

     

Lautsprechereinheiten mit eingebauten iPod-Dock gibt es massenhaft. Offenbar hat aber nichts davon den bekennenden Musikliebhaber und Apple-CEO Steve Jobs überzeugt. Ausserdem möchte er wohl vermehrt vom boomenden Add-On-Markt profitieren – kurz: Eine iPod-Boombox aus eigenem Hause musste her. Sie nennt sich iPod Hi-Fi und ist ab sofort erhältlich. Das quaderförmige, in weissem Kunststoff gehaltene Gehäuse (43,2 x16,8x17,5 cm) beherbergt neben massgeschneiderten Endstufen und metikulös berechneten Resonanzkörpern drei Lautsprecher – zwei Breitband-Treiber für den linken und rechten Stereokanal und einen Basslautsprecher. Auf der Oberseite findet sich ein Universal Dock, das mit Hilfe der mitgelieferten Plastikadapter alle dock-fähigen iPod-Varianten aufnimmt. Ältere Modelle oder andere Klangquellen schliesst man an den rückseitigen Audio-Eingang an, der sich wahlweise analog oder optisch-digital nutzen lässt. Über die mitgelieferte Fernbedienung – es ist die gleiche, die den FrontRow-ausgestatteten neuen iMacs und Mac minis beiliegt – steuert man die Musikwiedergabe.



Ein grosses Plus: Der Infrarotsender ist so stark, dass man im Gegensatz zu vielen klassischen UE-Geräten nicht punktgenau zielen muss, damit sich remote etwas tut. Auf Wunsch zeigt der iPod-Bildschirm während der Wiedergabe das jeweilige Album-Cover an. Und die Klangqualität? Sehr gut, wie ein Test zeigt. Die kompakte Einheit füllt einen Raum bis zur Grösse eines anständigen Wohnzimmers problemlos, klingt laut und leise gut und bietet ein vergleichsweise hervorragendes Stereobild mit guter Trennung der verschiedenen Instrumente und Stimmen. Wunder darf man aber nicht erwarten – einen ganzen Konzertsaal oder die Zweihundert-Quadratmeter-Loft beschallt selbst ein iPod Hi-Fi nicht hinlänglich. Der Preis beträgt 519 Franken.





Info: www.apple.com/chde

(ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER