PCs mit Stil und Edelholz

Die PC- und Notebook-Gehäuse der Brenford-Design-Linie bieten neben gutem Aussehen interessante versteckte Features.

Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2006/13

     

Die Design-Linie des PC-Assemblierers Brentford zeichnet sich sinngemäss zunächst durch aufsehenerregende Formen und Materialien aus. Der Kunde hat die Wahl zwischen neun verschiedenen Gehäusen mit Grundformen vom abgerundeten, mit Nieten besetzten Modell «Ju 52» über diverse Varianten mit Metallbasis und Holzapplikationen aus über dreissig Holzarten – das Bild zeigt Modell «Lücius» – bis zum parallelogrammförmigen «Q», in permuttweiss hochglanzpoliert und konträr aufgebrochen durch ein oxidiertes Kreissägeblatt als Fuss.
Wo soviel Eleganz herrscht, muss aber auch die Technik vom Feinsten sein. So lassen sich die DVD-Laufwerke über unsichtbare Sensorflächen öffnen, die Hecktüren sind teilweise elektromechanisch verschliessbar, und an manchen Stellen reichern diskret eingearbeitete Lichteffekte den Gesamteindruck zusätzlich an.


Schönheit hat ihren Preis

Diese Maxime gilt auch für Brentfords Design-PCs: Die Gehäuse allein kosten zwischen 877 und 1528 Franken. An Komplett-systemen stehen die drei Varianten «Starter» (Athlon 64/3200, 512 MB, 80 GB), «Office» (Pentium 650/3,4 GHz, 1 GB, 160 GB) und «High End» zur Wahl (Athlon 64 X2/4800, 2 GB, 300 GB), die sich über einen Online-Konfigurator anpassen lassen.
Neben den PCs bietet Brentford auch veredelte Notebooks sowie ein ebenfalls hochelegantes Media Center mit neckischen Metallbeinchen an. Brentford gibt auf die Systeme 5 Jahre Garantie und setzt hochwertige, leise arbeitende Komponenten ein.





Info: design.brentford.com

(ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER