Strom sparen mit Click

Mit dem Standbykiller «Click» wollen die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) den Stromfressern an den Kragen.

Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2008/20

     

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) helfen jetzt auch beim Stromsparen und haben dazu einen Standbykiller namens «Click» entwickelt. Das Gadget besteht aus zwei Teilen und misst den Stromverbrauch von elektronischen Geräten. Die beiden Komponenten kommunizieren via Funkverbindung miteinander. Das Steckerteil verbindet elektronische Geräte mit der Steckdose. Das mobile Anzeigegerät misst derweil den Energieverbrauch des angeschlossenen Geräts im Standby- sowie im Betriebsmodus. Ein simpler Klick auf das Anzeigeteil des Standbykillers schaltet die Geräte nach Belieben aus und wieder ein. Laut EKZ-Chef Urs Rengel besteht die eigentliche Innovation beim Click darin, dass er die beiden Funkti- onen Messen und Ausschalten kombiniert. Wer sehe, wieviel Strom ein Gerät selbst im Standby-Modus noch verbrauche, der werde zum Ausschalten motiviert.
In einem typischen Schweizer Haushalt stehen rund 20 Elektrogeräte. Ungefähr zehn Prozent ihres Stromverbrauchs fallen im Standby-Modus an. So werden jährlich über zwei Milliarden Kilowattstunden verschwendet. Mit Click wollen die EKZ einen Beitrag zur Senkungen des Energieverbrauchs leisten. Erhältlich ist der Standbykiller Click in EKZ-Eltop-Filialen oder online zu einem Preis von 49 Franken.

Info: www.ekz.ch/click

(abr)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER