Finecom lanciert digitales Fernsehen "Quickline Verte!"

Finecom lanciert digitales Fernsehen "Quickline Verte!"

9. November 2009 - Der Bieler Fullservice-Provider Finecom lanciert den Dienst "Quickline Verte!" und will damit das Fernseh-Verhalten der Anwender verändern.

Finecom stellt "Quickline Verte!" vor, das über 110 digitale TV-Sender, davon acht in HD-Qualität, und 120 Radiosender umfasst. Zudem seien zeitversetztes Fernsehen, die gleichzeitige Aufnahme mehrerer Sendungen sowie Live-Pausen möglich, wie es in einer Mitteilung heisst. Ebenso wartet das Angebot mit einem Newsbereich, einem Shopping-Portal und Zugriff auf Community-Plattformen wie Facebook auf. „Wir wollten weitaus mehr entwickeln als IP-basiertes Fernsehen. Wir wollen neue Infodienste integrieren und auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Bildschirminhalte darstellen“, erklärt Finecom-CEO Reto Bertschi. Zudem sei die Verte!-Technologie hybrid, sie laufe also auf dem Coax-Kabel (TV) wie auch über Fibre-to-the-Home. Der Inhalt von Verte! werde durch Finecom und den Quickline-Verbund selber bewirtschaftet.

Das Angebot wird ab Januar 2010 im gesamten Gebiet der Quickline-Kabelnetze Energie Belp, Energie Seeland Lyss, GA Region Herzogenbuchsee, GA Weissenstein, Gemeindebetriebe Muri, Localnet Burgdorf, Renet Langenthal, Valaiscom Brig-Glis und den Gemeinden Münchenbuchsee und Schönbühl-Urtenen erhältlich sein. Die GA Region Grenchen soll im Februar 2010 dazu stossen. Kostenpunkt des TV-Services: 25 Franken pro Monat.

(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER