OpenOffice inspiriert durch Microsoft?

OpenOffice inspiriert durch Microsoft?

6. August 2009 - OpenOffice.org soll ein neues, besseres Aussehen erhalten. Nun ist ein erster Prototyp des Projekts „Renaissance“ aufgetaucht, dessen GUI stark an das Ribbon-Interface von Office 2007 erinnert.

Seit Ende 2008 arbeiten die Entwickler von OpenOffice.org unter dem Projekt „Renaissance“ an einem Redesign der offenen Büro-Software. Viele Benutzer von OpenOffice.org sollen sich nämlich über das antiquierte Graphical User Interface (GUI) und sein Look & Feel beschwert haben. Ausserdem seien viele nützliche Funktionen zu versteckt. Deshalb hat man sich zum Ziel gesetzt, ein User Interface zu bauen, so dass OpenOffice.org nicht nur vom Benutzer benutzt wird weil er es muss oder will, sondern auch weil er es wünscht.

Nachdem eine erste Prototypphase Ende Juli beendet wurde, ist nun ein erster offizieller Screenshot und ein Prototyp von Projekt Renaissance aufgetaucht. Die Aufnahme aus Impress, dem Powerpoint-ähnlichen Tool, zeigt dass man sich bei OpenOffice.org überraschend von Microsoft inspirieren liess. Das neue Design gleicht aktuell irgendwie dem Ribbon-UI von Microsoft Office 2007. Allerdings erwähnen die Entwickler, dass es sich nur um einen Prototyp handle und noch einiges ändern könne.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER