Sunrise gewinnt und will weiter investieren

Sunrise gewinnt und will weiter investieren

5. Februar 2009 - Über eine halbe Million Kunden hat Sunrise laut eigenen Angaben 2008 dazugewonnen, die von Tele 2 übernommenen mit eingerechnet. 2009 will man weiter wachsen und plant einige Investitionen.

Der Telekommunikations-Anbieter Sunrise konnte die Gesamtkundenzahl im vergangenen Jahr um 26 Prozent auf 2,86 Millionen steigern. Das sind fast 600'000 mehr als im Vorjahr, wobei die Kunden des übernommenen Anbieters Tele 2 mitgezählt wurden. Ohne die Akquisition betrug das Plus immerhin 165'000 Neukunden. Die Investitionen stiegen um 8,5 Prozent auf 205 Mio. Franken. Dennoch befindet sich der Umsatz nach wie vor im Sinkflug. Er nahm um 4,8 Prozent ab und kam auf 1,856 Mrd. Der Reingewinn stieg dagegen um 8,8 Prozent auf 185 Mio. Franken.

Die Zahl der Breitbandkunden nahm nicht zuletzt dank der Aktion "Free Internet" um 93'000 auf 325'000 zu. Im Bereich der Festnetztelefonie betrug die Zunahme 273'000 Kunden, womit nun 730'000 Kunden mit Sunrise telefonieren. Nicht zuletzt habe man auch im Geschäftskundenbereich zulegen können, so Sunrise. Insbesondere die Lancierung von Flatrates für KMU und das Angebot ohne Handy-Zwang sei bei den Firmen gut angekommen.

2009 plant der Swisscom-Konkurrent weitere Investitionen. So will man in den eigenen Läden 100 neue Stellen schaffen und 80 Prozent der Schweizer Haushalte mit eigenen Breitbanddiensten erschliessen. Per Ende Januar hat Sunrise bereits 28'800 Kunden "entbündelt" und damit von der Swisscom-Grundgebühr befreit.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER