Virtualisierung vereinfacht

Virtualisierung vereinfacht

22. Oktober 2010 - Xendesktop 5
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/11
Über die Desktop-Studio-Konsole kann der Admin virtuelle Desktops zentral einrichten. (Quelle: Vogel.de)

Xendesktop 5



Xendesktop, die populäre Desktop-Virtualisierungslösung aus dem Hause Citrix, ist in der Version 5 vorgestellt worden. Der Release verspricht noch mehr Performance bei der Nutzung virtueller Desktops und soll zahlreiche neue Endgeräte sowie eine neue Generation von Web- und SaaS-Applikationen unterstützen.



Unter anderem wurde Xendesktop dahingehend verbessert, dass die Inbetriebnahme schneller und einfacher von der Hand gehen soll. Citrix verspricht eine Installation innerhalb von zehn Minuten. Für die Verwaltung können nun neue Rollen-basierte Funktionen genutzt werden, und via Desktop-Studio-Konsole kann der Admin virtuelle Desktops zentral einrichten und konfigurieren sowie neue Mitarbeiter anlegen. Ebenfalls wird eine vereinfachte und erweiterte Überwachung versprochen.



Im Bereich Performance wurde die HDX-Technologie weiterentwickelt, um besonders bei ressourcenintensiven Tätigkeiten performanter zu arbeiten. Weiter wurde die Benutzeroberfläche optimiert, und es werden neue Endgeräte mit Touchscreens wie das iPad unterstützt. Dazu erlauben Citrix Receiver und Xendesktop 5 ab sofort den Zugriff auf eine neue Generation von Anwendungen, darunter extern gehostete Web-, Cloud- und SaaS-Angebote. Dies erfolgt mit nur einem Klick sowie per Single Sign-On. Und der Bestandteil Flexcast schliesslich wurde dahingehend erweitert, dass virtuelle Desktops nun auf Laptops mitgenommen und offline betrieben werden können.



Xendesktop 5 kostet in der Grundversion 95 Dollar pro User oder Endgerät. Für umfangreiche Virtualisierungsszenarien wird eine Enterprise- der Platinum für 225 beziehungsweise 350 Dollar verkauft.



Citrix, www.citrix.com





Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER