Einheitliches CRM für Tamedia

Einheitliches CRM für Tamedia

30. August 2010 - Bei Tamedia arbeiten Anzeigenverkauf, Marketing, Controlling und Firmenleitung seit 2010 mit BSI CRM. Eine mobile Anbindung für den Anzeigenverkauf ist in Umsetzung.
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/09

Das Medienhaus Tamedia mit seinen Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften, Onlineplattformen, regionalen Radio- und TV-Stationen sowie Zeitungsdruckereien vernetzt seine Unternehmensbereiche Anzeigenverkauf, Marketing, Controlling und Geschäftsleitung seit Anfang Jahr über eine gemeinsame CRM-Software. Kundenwissen soll so gebündelt werden und für alle bereit stehen. Zudem will Tamedia Trends in den Kundenwünschen frühzeitig erkennen und steuern können. «Unser Ziel war eine Rundumsicht auf den Kunden, um eine individuelle Betreuung leisten zu können. Nur durch einen zielgerechten Kundenservice schafft man es, dem Wettbewerb eine Nasenlänge voraus zu sein», erinnert sich Michael Kammerbauer, Projektleiter bei Tamedia.


Heterogene Datenhaltung war ineffizient und unsicher

Die alte IT-Landschaft bei Tamedia war hierfür wenig förderlich. Es wurde eine Kombination aus bestehenden Software-Systemen, Access-Datenbanken sowie Excel-Listen und diversen eigenen Dossiers der Berater genutzt. «Diese Situation entsprach nicht den Ansprüchen von Tamedia, und sie war alles andere als effi-zient», erklärt Kammerbauer. So lag Wissen unzugänglich für andere in den einzelnen Abteilungen und bei den Kundenberatern. Wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verliess, war das gewonnene Kundenwissen verloren.

 
Seite 1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER