Unified Communications - Kommunikations(r)evolution?

Unified Communications - Kommunikations(r)evolution?

29. März 2010 - Ein Blick auf die gelebte Praxis und in die Zukunft
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/04

Über UCC (Unified Communication and Collaboration) ist in der Vergangenheit viel geschrieben worden, vor allem aus Sicht der Anbieter. Der Aspekt, was eigentlich der reale Nutzen für die Anwender ist, geriet bei der euphorischen Betrachtung der technischen Möglichkeiten mitunter in den Hintergrund. Eine Veranstaltung der Fachgruppe Sourcing des SwissICT wird Klarheit schaffen.


UCC hat auch dem Anwender viel zu bieten, gerade wenn jetzt immer mehr «Digital Natives» in die Unternehmen kommen. Die Frage, die die Fachgruppe Sourcing in einer Abendveranstaltung mit anschliessendem Apéro an Hand realer Beispiele aus der Praxis beantworten wird, ist: Welchen Nutzen bringt UCC heute schon und was kann der Markt morgen erwarten?

Verteilte Arbeit in Teams und Projekten ist heute der Normalfall und oftmals gekennzeichnet durch schlechte Erreichbarkeit der Teammitglieder und das Fehlen der so genannten „Awareness“, dem Wissen um das, was andere Teammitglieder tun oder ob sie erreichbar sind. Die Kommunikation am Arbeitsplatz ist häufig dominiert durch eine stetig steigende Anzahl verfügbarer Kommunikationsmedien und -geräte. Trotz derart erweiterter Kommunikationsmöglichkeiten verschlechtert sich jedoch oft die Erreichbarkeit und die Komplexität nimmt zu.

Unified Communications bringt die bislang getrennten Kommunikationsmittel wie Telefon, Fax, E-Mail, Web-, Audio- und Videokonferenzen sowie Instant Messaging auf einer Plattform zusammen. Teammitglieder können mit einem einzigen Zugang alle Kommunikationsformen nutzen - unternehmensweit und unabhängig von Ort und Zeit. Unified Communications bietet folgende Vorteile:

Zusammenarbeit aller Arbeitsbereiche: Dank erweiterter Tools für die Zusammenarbeit können unternehmensweit umfassende, sichere und anpassbare Arbeitsbereiche geschaffen werden. Durch die effektivere Zusammenarbeit der Mitarbeitenden untereinander sowie mit Lieferanten und Kunden kann das Unternehmen schnell auf Marktveränderungen reagieren und sich Wettbewerbsvorteile sichern.


Direktere und schnellere Wege: Hoch qualifizierte Unified Communications-Inhalte und -Funktionen, beispielsweise Präsenzinformationen, Instant Messaging und Rich Media-Services, sorgen dafür, dass Informationen immer direkt an die richtige Stelle übermittelt werden. Dies erhöht die Produktivität der Mitarbeitenden und des Unternehmens erheblich.

Optimierungen innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette: Durch die Integration von Unified Communications-Inhalten und -Funktionen in Geschäftsanwendungen können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse anpassen, die Kundenzufriedenheit erhöhen und Innovationen fördern.

Donnerstag,
15. April 2010, 19 Uhr
swissôtel Zürich-Oerlikon
Schulstrasse
44,
8050
Zürich

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER