UC für Windows 7

UC für Windows 7

25. Februar 2010 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/03
(Quelle: Vogel.de)

Die Unified-Communications-Lösung Swyxware bietet in der Version 7 Unterstützung für Windows 7 auf der Client- sowie Windows Server 2008 auf der Server-Seite. Zudem kann die Lösung dem Hersteller Swyx zufolge nahtlos in IBM Lotus Notes integriert werden.



Ein weiteres Leistungsmerkmal von Swyxware 7 ist die Standort-übergreifende Statussignalisierung, wodurch User nun auch Präsenzinformationen zwischen mehreren Swyx-Servern erhalten. Zudem greifen alle Server eines Verbundes auf ein zentral verwaltetes Telefonbuch zu. Auch ist der direkte Versand von Sprachnachrichten aus dem Kontextmenü einer Namenstaste möglich. Das erweiterte Rufjournal mit Filterfunktionen soll derweil das Anrufmanagement vereinfachen. Das TAB-Konzept erlaube das schnelle Auffinden von eingehenden und ausgehenden Rufen, verpassten Anrufen, Rückrufwünschen und aufgezeichneten Gesprächen, so der Hersteller. Die integrierte Faxlösung bietet den Anwendern des weiteren die Möglichkeit, Faxnachrichten direkt aus dem Swyxit-Softphone zu versenden. Ebenso ist in der neuen Swyxware-Version ein automatisches Routing via Swyxlink möglich, es sind also keine zusätzlichen Routing-Konfigurationen nötig. Zudem kann die Swyx-DECT-Lösung kostenlos von H.323 auf den Session-Initiation-Protocol-Standard (SIP) aktualisiert werden. Swyxware in der Version 7 ist ab 250 Franken pro User erhältlich.



Swyx, www.swyx.com





Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER