ECM-Lösungen für Gross und Klein

ECM-Lösungen für Gross und Klein

2. November 2009 - Damit ECM-Lösungen vermehrt auch in kleineren Firmen Einzug halten, müssen sie flexibel sein. Swiss IT Magazine liefert einen Überblick über die diversen Angebote.
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/11

Laut den Marktforschern von IDC wächst die Bedeutung von Enterprise-Content-Management(ECM)- und Dokumenten-Management-Lösungen. Den Analysten zufolge beträgt das Marktvolumen derzeit 4,1 Milliarden Dollar, soll aber bis 2013 jährlich um 6,2 Prozent zulegen. Diese Zahlen überraschen kaum, da die Menge an Daten und Informationen in den Unternehmen stetig zunimmt. Ein ECM-System stellt sämtliche in einer Firma vorhandenen Daten auf einer Plattform zur Verfügung. Swiss IT Magazine bietet im Folgenden eine Übersicht über die ECM-Lösungen verschiedener Hersteller.


Fünf Bestandteile

ECM-Lösungen setzen sich aus fünf Elementen zusammen. Die Manage-Komponente ist dabei die zentrale Anwendung. Sie vereint alle Anwendungen für das Dokumenten-Management und Collaboration sowie das Workflow-, Web-Content- und Records-Management. Die weiteren Elemente einer ECM-Lösung sind die Capture-, Store-, Deliver- und Preserve-Funktionen. Gerade bei der Manage-Komponente lassen sich die einzelnen Funktionen relativ frei kombinieren. Während grosse Firmen das ganze Spektrum einsetzen, können kleinere Firmen auch nur eine Auswahl der Funktionen verwenden und kommen so zu einer günstigeren ECM-Lösung. Dennoch kommen ECM-Lösungen hauptsächlich in grossen Unternehmen zum Einsatz. Laut ECM-Anbieter Docuportal ist vielen Unternehmen der Nutzen von ECM-Systemen nicht klar, weshalb solche Anwendungen noch keine Priorität haben. Es werde eine argumentative Entwicklung für die Firmen stattfinden müssen, denn das Marktpotential und der Nutzen im KMU-Sektor sei sehr hoch. Laut Canon zeigt der Trend, dass Klein- und Mittelbetriebe heute bereit sind, in ECM zu investieren. ECM sei schon lange keine Spielweise mehr für die grossen Firmen, sondern orientiere sich viel stärker an KMU. Entsprechend werde die Beratung zu einem wesentlichen Teil des Angebots.

 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER