Mit Struktur gegen die Datenflut

Mit Struktur gegen die Datenflut

2. November 2009 - Während durchschnittlich 18 Prozent der Arbeitszeit wird in Schweizer Büros nach Informationen und Dokumenten gesucht, so eine Untersuchung der Berater von Dr. Pascal Sieber und Partner.
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/11

Während durchschnittlich 18 Prozent der Arbeitszeit wird in Schweizer Büros nach Informationen und Dokumenten gesucht, so eine Untersuchung der Berater von Dr. Pascal Sieber und Partner. Bei sogenannten Wissensarbeitern liegt der Anteil gar bei bis zu 30 Prozent. Mit anderen Worten: Die digitale Datenhaltung ist zu einem zeitfressenden Monster mutiert. Und dessen Appetit wird in den nächsten Jahren kaum abnehmen. Die tägliche Informations-, Mail-, Pow-erPoint-, Berichts- und immer mehr auch maschinell erzeugte Datenflut schwellt ungebremst an. Nicht wenige hat sie bereits überspült. Sie treiben hilflos paddelnd im Informationsmeer. Der IT-Gott bewahre uns vor den immer wieder angekündigten, «entscheidenden» Fortschritten bei der automatischen Spracherkennung. Dann würde auch noch das ganze Telefon-Geplapper die Speicher zum Überlaufen bringen.


Daten-Messies

Diese Entwicklung führt die vielleicht grösste Crux der Informatik vor Augen: Je einfacher ihre Anwendung wird, umso aufwendiger wird die Beherrschung des Gesamtsystems. Eine Mail ist mit wenigen Klicks verschickt. Alles, was im PC ankommt, kann ohne grossen Aufwand auf die Festplatte gebannt werden. Wir sammeln – unserem aus Urzeiten vererbten Trieb folgend – so viel wir nur können. Jetzt droht uns Daten-Messies der ganze Informationsmüll über den Kopf zu wachsen.

Abhilfe versprechen intelligente Such- und Wiederfinden-Werzeuge. Automatische Kontext- und Bedeutungsanalysen sowie branchenspezifische Tools bringen Struktur in die Stichworttrefferlisten. Clevere Sys-teme versehen die Datensätze automatisch mit Metadaten, welche das Wiederfinden erleichtern. Diese Tools sind sicher nützlich und für die meisten Unternehmen auch sinnvoll. Bloss, die gescheiten Such- und Content-Management-Systeme verschieben das eigentliche Problem auf der Zeitachse nur ein wenig nach hinten. Eine Nadel lässt sich auch in einem strukturierten Heuhaufen nicht wiederfinden.

 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER