Standards im Sourcing

Standards im Sourcing

7. September 2009 - Der Trend im Sourcing geht in Richtung Standardisierung. Gerade kleinere Kunden könnten von dieser Entwicklung profitieren.
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/09

Seit der Jahrhundertwende sind die Wachstumsraten im IT-Service-Geschäft von etwa 10 Prozent zwischen 1990 und 2000 auf knapp 6 Prozent in den letzten Jahren gesunken. Das fehlende organische Wachstum wirkt sich auch auf die Margen der Anbieter aus und lässt sie nach neuen Wachstumstreibern suchen. Gerade in der jetzigen Situation, in der Kunden vielfach bestehende Verträge neu verhandeln möchten, um Kosten zu reduzieren, stehen Anbieter mangels Wachstumschance unter vergleichsweise hohem Preisdruck.


IT-Dienstleister haben zwei Wege aus dieser Situation gefunden. Eine Gruppe positioniert sich als Full-Service-Anbieter, die andere Gruppe differenziert sich mit hoch spezialisierten Service-Angeboten. Alle Anbieter sind jedoch in Zukunft damit konfrontiert, dass immer mehr IT-Dienstleistungen in standardisierten Formaten nachgefragt werden.

So berichtete TPI, eine auf Sourcing spezialisierte Beratungsfirma, von Fällen, in denen Kunden ihre Beschaffung und interne Expertise durch standardisierte Rahmenwerke verbessern konnten. Aufgrund der Standardisierung hat sich nicht nur die interne Kommunikation beim Kunden verbessert, sondern auch die Servicequalität konnte erheblich gesteigert werden.



Ein neues Maturitäts-Modell

Bereits haben sich einige Anbieter unter wissenschaftlicher Leitung zusammengeschlossen, um ein standardisiertes Rahmenwerk zu formulieren. Das eSourcing Capability Model (eSCM) beschreibt sowohl für Kunden als auch für Anbieter bewährte Prozesse und Verfahren im Rahmen einer Sourcing-Initiative. Das Modell nennt diverse Verfahren und lässt sich gut als Erweiterung oder Ergänzung zu bestehenden Service-Management-Richtlinien wie ITIL oder BS 15000 einsetzen. Je mehr die Nutzen der Verfahren nachgewiesen werden können, desto höher ist der Maturitätsgrad. Auf diese Weise wird es möglich, Anbieter und Kunden bezüglich dem Reifegrad ihrer Sourcing-Fähigkeiten zu beurteilen.

 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER