Toshiba kündigt flache Notebook-Festplatte mit 640 Gigabyte an

Toshiba kündigt flache Notebook-Festplatte mit 640 Gigabyte an

7. September 2009 - Die Toshiba Storage Device Division (SDD) wird im vierten Quartal Distributoren und Systemintegratoren eine 2,5-Zoll-Disk mit 640 Gigabyte Kapazität und 5400 Umdrehungen pro Minute anbieten, die aufgrund ihrer Bauhöhe von 9,5 Millimetern in jedes Notebook passt.

Toshiba erhöht die Speicherkapazität von Notebook-Festplatten. Das für das vierte Quartal angekündigte Festplattenmodell MK6465GSX mit 640 Gigabyte Kapazität besteht aus zwei Platten, die eine Datendichte von 528,5 Gigabit pro Quadratzoll (817,9 Megabit pro Quadratmillimeter) aufweisen.


Ein 8-Gigabyte-Cache und eine Suchzeit von zwölf Millisekunden sollen eine hohe Performance garantieren. Details zur Datentransferrate des mit SATA-2.6/ATA8-Schnittstelle ausgestatteten Laufwerkes nennt Toshiba nicht.

Das Modell MK6465GSX ist Teil einer neuen Produktlinie mit Speicherkapazitäten von 160 bis 640 Gigabyte, die speziell für den Einsatz in Business- und Consumer-Notebooks sowie All-in-One-Desktops-PCs entwickelt wurde. Zudem bietet sich die Produktlinie für den Einsatz in HDTV-Geräten, Set-Top-Boxen und Spielekonsolen an, so Toshiba.


Die Disks liefert der Hersteller wahlweise mit oder ohne Free Fall Sensor, der die Festplatte und damit die darauf gespeicherten Daten im Falle eines Sturzes zuverlässig schützen soll. Preise stehen derzeit noch nicht fest.


Mit dem nun angekündigten Modell MK6465GSX bietet Toshiba die grösste Speicherkapazität bei Notebook-Laufwerken mit 9,5 Millimetern Bauhöhe. Anwender, die noch mehr Speicherplatz benötigen, können auf Western Digitals Ein-Terabyte-Modell Scorpio Blue WD10TEVT zurückgreifen. Dieses besteht allerdings aus drei Platten und weist eine Höhe von 12,5 Millimetern auf, sodass das Laufwerk nicht in jedem mobilen Rechnern Platz findet.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER