Medienplayer ohne Speicher

Medienplayer ohne Speicher

12. Juni 2009 - Die neue Lacinema Classic Bridge zeichnet sich durch schlichte Eleganz aus und macht Speichergeräte zu Multimedia-Playern.
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/07

Mit der Lacinema Classic Bridge ergänzt Lacie seine Palette an Multimediafestplatten um eine kostengünstige Option zur Erweiterung bestehender Speichergeräte mit Medienplayer­funktionen. Das Gerät wird via Composite- oder HDMI-Ausgang mit einem Fernseher verbunden. Die Inhalte kommen entweder von einem externen, via USB angeschlossenen Speichergerät oder von der internen Harddisk, die man optional ins Gehäuse einbauen kann – mit vorinstallierter Harddisk gibt es das Ganze auch als Lacinema Classic (ohne Zusatz «Bridge»).



Am Gehäuse selbst, das vom bekannten Designer Neil Poulton gestaltet wurde und im Betrieb durch ein geheimnisvolles, blaues Licht an der Unterseite auffällt, finden sich ausser den Ausgängen und dem USB-Port keine Bedienelemente. Die Navigation in der Medienbibliothek geschieht via Onscreen-Menü und Fernbedienung.



Der Player beherrscht zahlreiche Video-, Audio- und Bildformate, darunter MPEG4 AVI, MP3, WMA, HD-JPEG und DivX. Über den HDMI-Port – ein HDMI-Kabel ist mit im Paket – wird die hochauflösende Wiedergabe bis zum Format 1080p unterstützt; niedrigere Auflösungen werden auf HD-Fernsehern per Upscaling verschönert.



Die La­cinema-Classic-Geräte spielen allerdings nur Inhalte vom integrierten oder direkt angeschlossenen Speicher ab – UpnP-fähige Netzwerk-Medienplayer heissen bei Lacie «Lacinema Black» – werden nur mit integrierter Harddisk ausgeliefert und kosten deshalb mehr als das mit 130 Franken sensationell günstige Lacinema-Bridge-Gerät.



www.lacie.ch





(ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER