Telefone für jedes Einsatzgebiet

Telefone für jedes Einsatzgebiet

17. April 2009 - Als Einstiegsmodell in die Sip-Telefonie positioniert Aastra das Modell 6731i. Das Telefon verfügt über ein 3-Zeilen-LC-Display, eine Vollduplex-Freisprechfunktion, sichere Übertragung
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/05

Als Einstiegsmodell in die Sip-Telefonie positioniert Aastra das Modell 6731i. Das Telefon verfügt über ein 3-Zeilen-LC-Display, eine Vollduplex-Freisprechfunktion, sichere Übertragung mittels TLS und SRTP sowie Unterstützung für IEEE 802.1p/q V-Lan und Priority Tagging. Das Anruf-Management erfolgt über den integrierten XML-Browser. Der Preis liegt bei 160 Franken.



Studerus, www.studerus.ch



Eine High-end-Lösung im IP-Telefoniebereich hat Polycom mit dem Business Media Phone VVX 1500 (849 Euro) eingeführt. Das Gerät ist eine Mischung aus persönlichem Videokonferenzsys­tem und Voip-Telefon. Ausserdem werden eine offene Programmierschnittstelleund ein Microbrowser geboten, um Geschäftsapplikationen und Webinhalte zu integrieren. Die Bedienung erfolgt via Touchscreen, die Stromversorgung kann über PoE erfolgen. Wenn das Telefon nicht genutzt wird, schaltet der Bildschirm in einen Stromsparmodus. Polycom verspricht, das Gerät verbrauche so halb so viel Strom wie vergleichbare Telefone.



Polycom, www.polycom.com



Ähnlich wie Polycoms VVX 1500 bietet auch das E20 von Tandberg Videokommunikation. Das Video-Telefon ist mit einem 10,6-Zoll-Display im Breitbildformat ausgestattet und verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera. Versprochen werden eine einfache Bedienung, ausserdem können auf dem Display auch Multimedia-Präsentationen in XWGA-Auflösung empfangen werden. Das E20 funktioniert in allen gängigen IP-Telefonie-Anlagen der verbreiteten Hersteller wie Alcatel, Avaya, Cisco, Nortel oder Siemens. Nebst dem Telefonhörer ist auch eine Freisprechanlage im Lieferumfang enthalten. Tandberg verkauft das Telefon für 1250 Euro.



Tandberg, www.tandberg.de



Ein hochwertiges DECT-Telefon mit Schweizer Wurzeln ist mit dem Swissvoice Iron erschienen. Das Gerät verfügt über ein achtzeiliges Monochrom-Display in hellblauer Farbe, welches dank Clip-Unterstützung Rufnummern direkt anzeigen kann. Mittels Direktruf-Funktion kann zudem automatisch eine Verbindung zu einer vorher definierten Rufnummer aufgebaut werden. Das Telefonbuch fasst 100 Einträge, ausserdem findet sich eine Freisprechfunktion. Die Standby-Zeit wird mit 150, die Sprechzeit mit 11 Stunden angegeben. Verkauft wird das Schweizer Telefon für rund 90 Franken.



Swissvoice, www.swissvoice.net






Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER