iOS 14.5 kommt erst nächste Woche

iOS 14.5 kommt erst nächste Woche

(Quelle: apple)
21. April 2021 - Nicht sofort nach der Produktvorstellung, sondern erst in der Folgewoche gibt Apple die neue iOS- und iPadOS-Version 14.5 frei.
Vor dem gestrigen Online-Event, an dem Apple neben neuen iPads Pro und den seit langem erwarteten Airtags überraschenderweise auch einen M1-basierten iMac vorgestellt hat, superdünn und in bunten Farben erhältlich, hiess es aus der Gerüchteküche, dass die neue Version 14.5 von iOS und iPadOS sofort nach der Präsentation verfügbar sein soll. Dies hat sich nun nicht bewahrheitet.

Mittlerweile hat Apple offiziell angekündigt, dass iOS und iPadOS 14.5 in der kommenden Woche lanciert wird, also zwischen dem 26. April und dem 2. Mai 2021. Einen genauen Tag gibt die Mitteilung nicht an. Die neuen Versionen sind Voraussetzung für die neuen iPads Pro und die Airtags. Die Software scheint allerdings bereits fertig zu sein, denn es gibt einen Release-Kandidaten für Teilnehmer des Beta-Programms.

Aber auch Nutzer bisheriger Geräte profitieren. So soll sich mit iOS 14.5 das iPhone auch mit aufgesetztem Mund-Nasenschutz ohne Eingabe des PIN-Code entsperren lassen – aber nur, wenn man am Handgelenk eine neuere Apple Watch trägt, die statt der Gesichtserkennung als Authentifizierungsmerkmal genutzt wird. Weiter bieten die 14.5er-Versionen von Apples Mobilbetriebssystemen eine Rekalibrierungsfunktion für den Akku. Bei Werbetreibenden wenig beliebt dürfte eine weitere Neuerung sein: iOS und iPadOS 14.5 verbessern die Transparenz beim Tracking durch Apps. Apps müssen die Nutzer neu ausdrücklich um Erlaubnis bitten, um Inter-App-Tracking mithilfe eines Advertising Identifier zu betreiben. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail